Asexuel

Was für ein prägendes Erlebnis, das erstemal Sex zu haben. Sicher nicht für jeden. Bei Asexuellen Menschen, man schätzt 1% der Weltbevölkerung, sieht’s ein bisschen anders aus. Die haben einfach kein Interesse an Sex oder an dem, was mit Sex zusammenhängt. Bei denen ist wahrscheinlich „das Erstemal“ genauso interessant wie „das Zwölfte-“ oder „das Achtundzwanzigstemal“. Eigentlich eine traurige Vorstellung. Der Akt der Fortpflanzung, resp. Sex, hat doch was mit Instinkt und Bedürfnis zu tun, wie Essen und Trinken!? Man könnte sich die Frage stellen, leiden Asexuelle Menschen an einem genetischen Defekt oder aber wirkt deren Umfeld derart abtörnend, dass sie Nichts von Sex&Co wissen wollen?

Wie sieht die Asexualität in einer Partnerschaft aus? Er will und sie nicht, wieder nicht! Oder sie oder er macht mit, nur um Konflikte zu vermeiden. Das wäre dann ungefähr so, wie wenn der eine Partner Golf spielt, weil es der andere macht, nur um Streit zu vermeiden, weil eben einer der beiden darauf besteht. Grauslige Vorstellung. Klar gibt’s kleine Arrangements in Beziehungen, aber beim Sex hört doch der Spass auf!

9 Antworten to “Asexuel”

  1. midnightmidge Says:

    mhmm, aber Sex oder Nicht-Sex ist ja Bestandteil einer Beziehung und somit akzeptiere ich den Nicht-Sex oder ich muss die Konsequenzen ziehen. Gerade in einer Partnerschaft möchte ich mich nicht verstellen müssen, sondern ich sein und das halt mit oder ohne und wenn mein Partner da andere Ansichten hat und sich kein Arrangement finden lässt, dann war’s wohl doch nicht der Richtige…

  2. @mm:
    Ich kann mir vorstellen, dass Asexuelle Menschen, die in Beziehungen leben, sich eine gewisse Strategie zu recht legen, wie sie mit ihrem Partner umgehen.

  3. Puh, kein einfaches Thema. Hab unter anderem hier mal ein bisschen gelesen: http://www.asex-wiki.de/

    Zu deiner Frage: Denke nicht, dass es passiert, dass jemand, der an sexueller Interaktion nicht interessiert ist, mit jemandem zusammenkommt, der dies gegenteilig empfindet.

    Ist es eigentlich Zufall, dass du gestern den Bordellbeitrag und heute diesen hier geschrieben hast?😉

  4. @Chlorine:

    ad.1.) Ich kenne den Link😉

    ad.2.) Also wie schon erwähnt, glaube ich an Stategien von Asexuellen. Ich sehe es mehr wie eine Erkrankung, ähnlich wie eine Depression.

    ad3.) Ja, das ist wirklich Zufall! An meinem Arbeitsplatz wird viel über diese Bordelle geredet, weil einige Mitarbeiter in der direkten Nachbarschaft wohnen und sich zum Teil darüber beschweren, was da abgeht. Das hat mich eigentlich motiviert, darüber zu schreiben.

  5. 2. Ja, schon möglich. Ich habe da vor einigen Monaten mal einen Beitrag im TV gesehen. Dumm nur, dass ich mich nicht mehr wirklich daran erinnern kann.:/

  6. @Chlorine:
    …wir bleiben am Ball………

  7. hallo monokel, auf u9tupfing gibt es schon einen interessanten artikel zu diesem thema:

    http://u9tupfing.blogspot.com/2007/11/asexualitt-die-abgewandte-seite-der.html

    wie dort auch, möchte ich hier betonen, dass, wenn man asexualität als krankheit bezeichnet, man streng genommen auch homo- und bisexualität als krankheit bezeichnen muss. das wiederum ist äußerst fragwürdig.

    asexualität ist keine krankheit, und höchstwahrscheinlich auch kein gen-defekt, ansonten wäre es im laufe der evolution wohl schon verschwunden – asexuelle haben wenig nachkommen😉

    des weiteren solltest du ich von dem gedanken verabschieden, asexuelle drängt es pauschal in eine beziehung, in der sie sich als „normal“-sexueller tarnen. gleich und gleich gesellt sich gern, und das dasein als alleinstehende/r ist nach wie vor eine alterntive.

    fazit: hör auf dir den kopf zu zerbrechen, wie man an der „schönsten nebensache der welt“ kein interesse haben kann, und toleriere es einfach.😉

  8. CrossSword Says:

    die meisten asexuellen menschen suche auch gar nicht nach einer beziehung sondern gehen, wenn überhaupt, tiefere freundschaften ein. aber ein paar gibt es schon die richtige beziehungen führen, is aber kompliziert und oft zerbricht die beziehung auch wenn beteuert wird, dass der hauptgrund dafür nicht der nicht vorhandene sex war.
    von einer glücklichen beziehung zwischen zwei asexuellen hab ich erst ein einziges mal gehört. eine andere beziehung die geklappt hat ist ein schwuler mann und eine asexuelle frau.

    eine krankheit ist das allerdings nicht. die gesellschaft macht das höchstens daraus und wenn einem jahrelang von anderen gesagt wird man ist krank – dann ist es kein wunder wenn man sich so fühlt oder depressive wird. wer mehr wissen will schaut einfach mal unter asexuality.org nach das is die offizielle homepage von AVEN – Der asexuellen community im web.

  9. Ich bin 50 Jahre, war von 1977 bis 1985 mit einem Mann zusammen der 15 Jahre älter war! „Vaterkomplex“ Meine Mutter war vollkommen lieb und hat mich während Ferien im Kindergarten oder Volksschule an liebe Verwandte verwiesen. Alle mochte ich nicht, aber einen ganz bsonders! Ich war so ca. 4 Jahre alt und meine Verwandten waren in Hadersdorf/ Weidilngau daheim. Es war ein älteres Ehepaar um die 60 und dessen Enkelnsohn war in meinem alter. Es war ganz ehrlich herrlich für mich dort mit anderen Kindern am (damals wilden) Wienfluß herumtollen zu können.

    Der liebe alte Onkel Thomas kam jede Nacht in´s Wohnzimmer, wo ich auf der Notbank schlief und hat meinen kleinen Unterleib zärtlich liebkost. Er hat mir niemals wehgetan und ich empfand es als sehr angenehm, da ich ja nicht wusste worum es gehtr.

    Als geschlechtsreife Frau wurde mir mit Entzetzen bald klar, daß mich kein Mann dieser Erde auf „normale“ Art befriedigen kann. Mein ganzes Sexualleben war bis dato ein Schauspiel! Weil es sich halt so gehört!

    So habe ich es auch mit Frauen probiert – Alles Kacke

    Kuscheln, lieb sein und interessen teilen – DAS MACHT DAS LEBEN AUS – SEX HAT AUCH DER REGENWURM!

    TROTZDEM: SEX (GESCHLECHT) GEHÖRT ZUM LEBEN; WIE DER REGENWURM IN DIE ERDE

    ICH BIN LIEBER EINE SCHNECKE UND BESÄME MICH WEITERHIN SELBST:

    ALLES LIEBE FÜR ALLE

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: