Bitte & Danke

Ich verwende die Wörtchen „Bitte“ und „Danke“ sehr häufig. Nicht nur, wenn ich etwas nicht verstanden habe und mein Gegenüber eben bitte, Gesagtes zu wiederholen, sondern auch, verbunden mit einer Geste, wenn ich zum Beispiel eine Türe für jemanden offen halte. Hat wahrscheinlich auch etwas mit der Erziehung zu tun.

Was aber diese beiden kleinen Zauberwörtchen, den es sind wirklich Zauberwörtchen, bewirken können, erkennt man gut bei Mc Donalds. Wenn ich als Kunde meine Bestellung an den Frontmitarbeiter angebe und ein Produkt meiner Bestellung ist nicht sofort verfügbar, dann wird die Bestellung gleich umgesetzt. Das heisst, das fehlende Produkt wird beim zuständigen Mitarbeiter im hinteren Bereich bestellt. “ Einen Bic Mac, bitte!“ Jede Bestellung, von jedem, endet mit dem Wort „bitte“. Und als Bestätigung, die Bestellung auch verstanden zu haben, erwidert der betroffene Mitarbeiter „danke“. Was für eine perfekte,höfliche, simple, höchst effiziente Kommunikation am Arbeitsplatz. Diese zwei Sätze beeinhalten Alles, um miteinander, erfolgreich arbeiten zu können. Mit dieser Gesprächskultur wird nicht nur die Wertschätzung gegenüber anderen Mitarbeiter gefördert. Man stelle sich jetzt einmal vor, man entfernt bei diesen zwei Sätzen die Wörter „bitte“ und „danke“. Und schon ist Vieles anders.

„Bitte“ und „Danke“ zeigen doch ein gewisses Mass an Höflichkeit und Sozialkompetenz. Wer möchte den nicht einen höflichen, respektvollen Umgang am Arbeitsplatz. Natürlich gehört das Grüssen auch dazu. Respekt „bekommen“, hat doch etwas mit Respekt „geben“ zu tun!?

13 Antworten to “Bitte & Danke”

  1. wenn man aber diese unnötigen flosskeln zu oft benutz, verlieren sie schnell an ihrer bedeutung
    bitte händewaschen
    bitte rechnungzahlen
    danke für die gez
    danke für die geschlechtskrankheit

    also bitte

  2. Unnötig sind sie ganz bestimmt nicht, lieber Basti. Wie Monokel sehr schön ausführte, tragen sie zu einem respektvollen Miteinander bei.
    Dass du Bitte&Danke zu oft benutzt, wird sicher nie geschehen…

  3. @basti:
    Also so wie es sich zeigt, bist du basti kein Bitte&Danke Sager. Wie auch immer. Bitte&Danke soll im höflichen Sinn gemeint sein und nicht zynisch oder sarkastisch. Stell‘ dir vor du gehst zu McDonald’s und bekommst deinen Donut drum nicht, weil die verantwortlichen Mitarbeiter deine Bestellung wegen gegenseitiger Respektosigkeit nicht auf die Reihe bringen. Zumindest nicht reibungslos.😉

    @Chlorine:
    Chlorine, wie wär’s denn mit dem kleinen einmaleins von Bitte&Danke für basti?

  4. schneegespenst Says:

    Ich sage auch immer Bitte und Danke. So wurde ich erzogen und ich finde es auch gut. Zeigt Höflichkeit und auch Respekt vor den Mitmenschen. Leider fällt mir immer öfter auf das die „neue Generation“ wohl so nicht mehr erzogen wird.

  5. @Schneegespenst:
    Bei der Erziehung fängts an, genau. Da kann man viel richtig oder viel falsch machen.

  6. midnightmidge Says:

    leider, beinhaltete mein neuer Arbeitsplatz wohl kein Bitte und Danke, ich habe da scheinbar was im Arbeitsvertrag überlesen. Naja, jetzt arbeite ich daran den Laden aufzuräumen und ein wenig für Sozialkompetenz zu sorgen…
    übrigens danke für den Artikel😉

  7. @mm:
    Klingt Alles ein bisschen verbittert, oder täuscht das?

  8. Oh ja … diese beiden kleinen Wörtchen sind doch wirklich sehr wichtig. Auch ich wurde so erzogen, und es ist für mich normal sie ständig zu benutzen.
    Leider scheinen sie heute nicht mehr so oft an den Nachwuchs vermittelt zu werden. Ich arbeite in einem Laden, wo sehr viele Kiddies aus der Grundschule nebenan kommen. Es gibt das Spezies, die kommen rein, kaufen und zahlen und gehen ohne ein Wort gesagt zu haben wieder raus. Und es gibt welche, die grüßen nicht nur wenn sie reinkommen, sondern sprechen mich auch noch ganz höflich an: „entschuldigung bitte … ich hätte gern …“
    Und daß da natürlich auch „bitte“ und „danke“ zum Sprachschatz gehören, das ist mal selbstverständlich.
    Manchmal habe ich aber auch das Gefühl, die Kiddies merken, daß auch Erwachsene keinen Wert auf Höflichkeit legen. Da reichts manchmal, sie ganz unauffällig und ohne jeglichen Nachdruck drauf zu stupsen … und schon kommts höflich zurück, weil ich sie selber ja genauso behandle.
    Ups … nun bin ich aber wohl ein wenig abgeschweift …

  9. midnightmidge Says:

    @ Robonokel, nicht ganz, es sollte ein wenig nach „na, danke, die werden wir wohl bitteschön auch noch auf die Reihe bekommen!“ klingen, ich bin da optimistisch!

  10. @Anne:
    Bitte&Danke am besten von klein auf. Das sehe ich auch so. Nicht nur die Pädagogen sind gefordert. Höflichkeit und gegenseitiger Respekt muss permanent vorgelebt werden, sonst schläft das Ganze ein. Es ist doch auch ein gegenseitiges Erziehen, wenn die Eltern den Kiddies Benehmen beibringen. Die lernen auch was. Ist es nicht so?

    @mm:
    Aha, dann bist im Moment nicht in der Reihe, kommst aber an die Reihe? Klingt auch nach diktatorischem Führungsstil.
    Gibt’s eigentlich in eurem Laden Bitte&Danke Tropfen für Dauerschlechtwettermacher? Gruss auch an Oberpharmaapothekenbereichsleiter.

  11. midnightmidge Says:

    @ Robonokel, das Problem ist nicht die Firmenführung, sondern die Kollegen untereinander, was sehr schade ist, sich aber schon merklich bessert.
    Wir feilen noch an der richtigen Hormonkombination für die Höflichkeitstropfen, den Gruß habe ich ausgerichtet, mit Dank zurück!

  12. So denke ich auch. Man muß ja nicht ständig an Kindern rumerziehen … einfach nur vorleben. Das ist für die selbstverständlichen Dinge des Lebens in der Gesellschaft die simpelste Methode.
    Bestimmt bin ich auch in manchen Dingen nicht perfekt (wer ist das schon?), aber ich denke doch, daß meine Kinder gut gelungen sind.🙂

  13. @mm:
    Ja dann wird das noch. Wir werden’s erwarten.

    @Anne:
    Schön, wenn einem die eigenen Kinder soviel Freude bereiten.🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: