Archiv für Februar, 2008

Meine gute Fee

Posted in Ernsthaft with tags , , , , , , , on Februar 29, 2008 by monokel

Als ich heute, nach einem „high intense“ Arbeitstag, nach Hause fuhr, ist mir doch tatsächlich meine gute Fee über den Weg gelaufen. Na da hab‘ doch kurz angehalten und Hallo gesagt. Na ja, und irgendwann sind wir dann bei meinen 3 freien Wünschen angekommen. Als erstes wünsche ich mir, eine Zeitmaschine. Ich will endlich eine Zeitmaschine! Meine eigene. Ich werd‘ schon Nichts verschieben, ich lasse Alles wie es ist! Ich bin nur ein Beobachter, aber kein Spanner! Also her mit dem Ding! Mein zweiter Wunsch wäre, die Fähigkeit zu erlangen, mit Pflanzen, Bäumen und wilden Büschen, reden zu können. Das erinnnert mich an das „Enting“ in Herr der Ringe. Da wurde auch mit Bäumen geredet. Also geht doch. Da skurile Wünsche, Ausdruck von Sorge sein können, ist mein dritter Wunsch eher einfach, ja banal, der da wäre: Ich wünsch‘ mir, einmal in Spock’s „blaue Box“ schauen zu dürfen. Die blaue Box, die auf dem Armaturenbrett der Enterprise steht. Jedesmal wenn die Enterprise in einen Konflikt verwickelt ist, schaut Spock in die „blaue Box“ und kann anschliessend explizit sagen, um was für eine Art der Bedrohung es sich handelt oder genauer handelte. Die Enterprise, Spock und seine blaue Box sind natürlich Vergangenheit. Drum steht auf meiner Wunschliste, die Zeitmaschine ganz oben.

Mal sehen, wie gut meine gute Fee wirklich ist. Wenn’s nicht klappen sollte, gehe ich zum Christkind! Ätsch bätsch!

Advertisements

Stehend, nicht sitzend !

Posted in Allerhand with tags , , , on Februar 28, 2008 by monokel

Um Sitzungen effektiver zu gestalten, gibt es die Variante im Stehen. Eine Sitzung im Stehen ist effektiver, an entsprechenden Stehtischen natürlich. Man ist konzentrierter, weil man sich nicht zurück lehnen kann und man ist sich „frontaler“ gegenüber. Mimik und Gestik bleiben gleich, wirken aber anders, intensiver. Das solidarische Empfinden von bestimmten Ansichten wird während des Gesprächs, nur durch das Stehen, verstärkt. Und man versucht eher zum Ende zu kommen, weil das Stehen auf Dauer, nach Sitzen verlangt.

Eine weise Erkenntnis? Nein! Der Ansatz ist nicht neu. Elias Canetti erklärt in „Masse und Macht„, unter anderem, alle Varianten des Gesprächs und beschreibt excellent das jeweilige Empfinden des Redenden und des Zuhörers.

Ich sag‘ nur: Ausprobieren!

Der Dativ ist dem Genetiv sein Tod !

Posted in Galaktisch with tags , , on Februar 27, 2008 by monokel

Bastian Sick’s Spezialgebiet: Die fehlerhafte, deutsche Grammatik!

moers dativ

Welches Motiv soll die neue Euromünze haben?

Posted in So nicht! with tags , , , , , , , on Februar 26, 2008 by monokel

Zum zehnten Jahrestag der WWU waren EU-Bürger und Bürger mit Wohnsitz in der EU aufgefordert, in einer Online-Abstimmung das Muster für eine 2-€-Gedenkmünze auszuwählen. Die Abstimmung wurde am 22. Februar abgeschlossen. Gewonnen hat dieses Motiv:

winner coin

Ein Männchen, das mit dem Euro Symbol verschmilzt.  Da wurde aber tief in die Kreativkiste  geschaut?! Was für ein unspektakuläres, ödes Motiv, verglichen mit bestehenden Motiven auf unseren Münzen. Da gäb’s schon interessantere…

Sonntagsgedanken…

Posted in Galaktisch with tags , , , , , on Februar 24, 2008 by monokel

Kommentar einer Schneelawinenverschütteten nach ihrer Bergung:

“ Ich wusste, ich habe nur noch diese Atemhöhle um den Kopf, nur noch diesen Raum! Das Schwierige ist, dass es nach und nach eine Eiskruste gibt, und da kommt kein Sauerstoff mehr rein ! Das ist dann wie mit einem Plastiksack über dem Kopf: Solange da Sauerstoff drin ist, kann man atmen, aber sobald der Sauerstoff verbraucht ist, kippst du weg!“

Hin und wieder fühle und empfinde ich, wie ein Schneelawinenverschütteter! Sehe aber weit und breit keinen Schnee um mich !?

Kurzvisite bei Eltern…..

Posted in Galaktisch with tags , , , , on Februar 22, 2008 by monokel

Schon seit geraumer Zeit läuft eine intensive Debatte über den Kauf eines neuen Rasenmähers. Die Fronten haben sich verhärtet. Ich halte ich mich raus, weil ich den Rasen nur mähe. Der Nachbar meint, dass jetzt ein günstiger Zeitpunkt wäre, einen Rasenmäher zu kaufen. Und dann erfahre ich noch, dass WC Würfel bei LIDL billiger sind, als bei HOFER.

Beim Nachhausefahren, stelle ich mir vor, dass mein Auto eine Zeitmaschine ist, und ich zu den Morlocks fahre, um bei denen mal ordentlich Druck zu machen!

Fernweh!

Posted in Galaktisch with tags , , , , on Februar 21, 2008 by monokel

Muss wieder mal weg. Richtig weit, weit weg. Andere Menschen treffen, Völker, Kulturen. Es darf länger dauern. Dann packe ich auch meine Badesachen ein. Es muss doch zwischen Kasachstan und Tschetschenien noch unerforschte Gebiete geben. Oder südlich der Sahara!? Tee trinken mit Tuaregs. Hoffentlich kein Fernsehen. Kein Handy. Keine Zeitung. Kein Horoskop. Keine Uhr. No News.

Bevor es losgeht, muss ich auf jeden Fall noch meine Haustüre ölen. Meine Nachbarin glaubt, dass ich sie mobbe. So kann ich nicht losziehen…..