Rätsel der Woche

money

Woher stammt dieses Geld? Mögliche antworten:

  1. Vom ehemaligen Bankangestellten der LGT, der seine Informationen an den BND verkauft hatte und der jetzt in einer Höhle in der Nähe des Ayers Rock in Australien aufgespürt wurde.
  2. Das ist der Sonderbonus der Deutschen Bank an Joe Ackermann für das Jahr 2007.
  3. Porto Kassa von Bill Gates.
  4. Durch das F.B.I. beschlagnahmtes Falschgeld, das ursprünglich von der C.I.A stammt, welches für die F.A.R.C bestimmt war.
  5. Der Restgeldposten von VW, der für Reisen aller Art noch übrig ist.
  6. Die wöchentliche Kriegskassa der Amis für den Irak.
  7. Das Geld stammt aus einem Geheimversteck von Al Capone, das erste letzte Woche entdeckt wurde.
  8. Ich bin der wahre Gewinner des letzten Euromillionen Jackpots und habe das Geld zuerst in Dollars wechseln lassen und jetzt bei mir im Keller verstaut.
  9. Paul McCartney’s Abfertigungssumme an seine geschiedene Frau.
  10. Mark Medlock’s Songmillionen, die er mit Bohlen’s Liedern bisher eingespielt hat.

28 Antworten to “Rätsel der Woche”

  1. Es ist meins!!!
    Die wollen es nur nicht rausrücken! Grummel!😉

  2. Huch … wer hat Dich denn in meinen Keller gelassen? Na, der kann was erleben!

  3. Spendierst du ein Bier?😉

  4. ich tippe auf 8!
    wenn du mich mal zu einem glas wein einlädtst bin ich vollends zufrieden:-)

  5. Die bulgarische Fälscherbande, dessen Boss ich bin, hat es Monokel kurz für das Foto zu Verfügung gestellt *lol*

  6. schneegespenst Says:

    Oh, ein Bild von meiner arage. Wie bist du denn da dran gekommen?🙂

  7. Das dürfte die traurige Nr. 6 sein, die wöchentliche Kriegskasse der USA im Irak-Krieg.

  8. Hmmm, war dein Haarschnitt neulich vielleicht doch missraten und dies hier ist die Abfindungssumme?

  9. @abraxandria:
    Negativ, nicht deins. Soviel Geld ist sowieso nicht gut. Verdirbt dir deinen Charakter;-)

    @Anne:
    Aha, statt Wein Scheine im Keller! ?

    @Na klaro, ein Bier und eine Brezen!

    @bluetime:
    Ja, das kenne ich. In Vino veritas😉

    @Bulgariana:
    Falsch, es waren die Rumänen!

    @schneegespenst:
    Also in dem Fall hast du auch Euromillionen gespielt und auch gewonnen.

    @Kvelli:
    ….ja wenn’s denn reicht.

    @Chlorine:
    Nein, natürlich nicht. Abfindungssumme, tztztztz…Bei meiner Frisur geht’s nur um Kleingeld😉

  10. Meine Frau ist sehr ordentlich.
    Seit der Heirat 1968, täglich abendliches Leeren meiner Hosentaschen zeigt obiges Ergebnis.

  11. @Lars:
    🙂

    @oldman:
    Stell dir vor, deine Frau hätte dir deine Taschen nicht ordentlich geleert, dann wäre das ganze, schöne Geld sonstwo😉

  12. … und es würde ein unsagbar fetter oldman durch die Gegend kugeln.

  13. ach was! immer die rumänen, natürlich sind es keine rumänen

  14. @Bulgariana:
    Aha, so sicher?

  15. Wie schön wäre es, wenn sich das in meinerm Keller tummeln würde! *schwärm*

  16. @Kassiopaia:
    ….dann würden wir zu zweit tummeln;-)

    @Bulgariana:
    Ach B. , so schlimm sind die Rumänen nicht. Ein guter Kollege von mir stammt aus Rumänien, der ist echt in Ordnung.🙂

  17. Bei der Menge an Moneten ist Gruppentummeln wohl erlaubt.😀

  18. @Kassiopaia:🙂

  19. aaaalso, ich finde, du solltest mal ganz schnell bekannt geben, wo sich das Geld nun wirklich befindet, damit wir noch kurz auf dem Nachhauseweg einen Umweg fliegen koennen…

  20. @mm:
    Na bei mir im Keller, neben den Weinregalen;-)

  21. @ Robonokel, gut, am Sonntag auf dem Heimweg komme ich vorbei, bist du daheim oder soll ich ’s Brecheisen mitbringen?

  22. @mm:
    Wieso denn, willst du es mir wegnehmen?😦

  23. @ Robonokel, neinnein, ich moechte mit dir teilen😉

  24. @mm:
    Ja wenn das so ist, dann kannst du dein Brecheisen zu lassen.

  25. ja,ja,ja..ich spiele euromillionen

  26. 205 Millionen Dollar Drogengeld in Wohnung Says:

    17. März 2007, 16:44 Uhr
    Mexiko
    205 Millionen Dollar Drogengeld in Wohnung
    Es ist der größte Schlag gegen Drogenkriminalität in Mexiko. Beamte fanden in einer Villa in Mexiko-Stadt Bargeld in Höhe von 205 Millionen Dollar. Außerdem wurden acht neue Autos, sieben Feuerwaffen und Drogen gefunden. In der Nähe des Fundortes leben hauptsächlich Diplomaten.

    http://www.welt.de/vermischtes/article766020/205_Millionen_Dollar_Drogengeld_in_Wohnung.html

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: