Archive for the Ernsthaft Category

Jugendprostitution und Labelsex

Posted in Ernsthaft with tags , , on Oktober 28, 2008 by monokel

In einem Interview mit „20-minuten.ch“ bezog der schweizer Jugendpsychologe Allan Guggenbühl Stellung zu verschiedenen Sexualthemen von Jugendlichen und Minderjährigen. Angesprochen auf den sogenannten Labelsex meinte er, dass sich Minderjährige gerne Markenartikel kaufen. So wäre die Akzeptanz beim Konsum wichtig, da man so als Erwachsener wahrgenommen würde. Neben materieller Gegenleistung und Markenware, wäre auch Neugierde am Sexuellen und Anerkennung, Triebfeder für das gelegentliche Prostituieren ihrer jugendlichen Körper. Sie würden bei ihren ersten Vorstellungen nicht nur an Zungenküsse denken, sondern an Gruppen- oder Oralsex. Pornografie würden das Sexthema enttabuisieren.

Das Schutzalter ist in der Schweiz 16 und somit dürfen  Jugendliche jegliche sexuellen Kontakte eingehen. Prostitution mit 16 legal?! Finde ich nicht o.k. Obwohl ich nicht glaube, dass sich etwas ändert, wenn man das Schutzalter auf 18 anheben würde.

The language learning community

Posted in Ernsthaft on Oktober 7, 2008 by monokel

Sprachen lernen via Internet ist ja nicht wirklich was Neues, aber www.busuu.com geht da einen anderen Weg. Man ist Lernender und Lehrender zugleich bei interaktiver Oberfläche, heisst es. Eine neue, interessante Möglichkeit der Spracherlernung. Dennoch glaube ich nicht, dass ich via Internet eine Sprache „wirklich“ lernen kann. Zum Beispiel Mimik und Gestik sind ebenfalls wichtige Bestandteile der Kommunikation, werden aber im virituellen Raum vernachlässigt. Wenn ich eine Sprache erlerne, dann erwarte ich vom Lehrer Authentizität. Ich will etwas über das Land, die Menschen, die Kultur erfahren. Bräuche, Dialekte alles was dazu gehört. Was bedeutet diese und jene Geste bei Tisch.

Ich kann mir vorstellen, dass Sprachaufenthalte in den jeweiligen Ländern am effektivsten sind. Unter anderem bin ich so auch gezwungen, die lernende Sprache permanent zu gebrauchen.

Warum ich nicht „Facebooke“

Posted in Ernsthaft with tags , on September 10, 2008 by monokel

Die Facebook-Communitiy von ungefähr 132 Millionen Usern pflegt und hegt ihre Kontakte im eigenen Netzwerk. Facebook ist eigentlich kinderleicht. Jedes Individuum verfügt über eine eigene Profilseite mit berühmtem Profilfoto, privaten Informationen, einer Pinnwand und das Fotoalbum aller Freunde. Das ist die Basis, von hier aus kann man nun sein Netzwerk von Freunden erweitern. Das Ziel ist möglichst viele davon zu haben. Das braucht Zeit. Je mehr Freunde ich so habe, desto mehr Zeit verbringe ich vor dem Computer. Ich werde also durch meine neuen Bekanntschaften noch mehr sozial abgegrenzt, gehe nicht mehr aus und die echte Kommunikation ( in einer Bar, zum Beispiel) wird immer fremder. Diese virtuellen Feundschaften, sind doch keine echten Freundschaften. Wieviele echte Freunde hat man, die mit einem einem ein Bier trinken gehen? Immer weniger und bei Facebook keine!

Freitag 15.August 2008

Posted in Ernsthaft on August 15, 2008 by monokel

So mein lieber Küchenfussboden. Wie siehst du denn heute aus? Streifen, Krümmel, Flecken, von allem etwas! Wohl etwas übertrieben in letzter Zeit, ha!? An dir bleibt auch alles hängen. Da kenne ich andere Böden! Zum Beispiel das Parkett im Wohnraum! Keine Streifen, keine Rückstände. Irgendwie müssen wir raus aus diesem Schlamassel. Bleibt wieder alles an mir hängen. Tu‘ doch einfach das, was man dir sagt! Bleib sauber! Schau‘ mich an. Ich habe auch immer getan, was man mir gesagt hat, und ein bisschen mehr. Wo ist das Putzzeug! Jetzt geht’s dir an den Kragen!!

Mitteilung an mich…

Posted in Ernsthaft on August 13, 2008 by monokel

Die Staubsituation im Bereich meines Computers und Arbeitsfläche hat den Grenzwert klar erreicht. Das aktuelle Konfliktmanangement enthält zwei Varianten:Grenzwert erhöhen oder Staub neutralisieren. Also M wie Monokel, sperr‘ deine Lauscher auf, kraul‘ deinen inneren Schweinehund mal richtig und mach ordentlich sauber !! Was wurde denn aus den Werten wie Disziplin und Selbstachtung? Was sollen denn die Menschen denken ? Reiss dich am Riemen und mach dir doch mal einen Gedanken, in aller Ruhe…

Montag 7.Juni 2008

Posted in Ernsthaft on Juli 7, 2008 by monokel

Eines meiner neuen Prinzipien. Wenn es nicht gefällt, habe ich ein anderes.

„Mensch ärgere dich nicht, nur andere. Und das ausgiebig, wenn sie es verdient haben.“

Botanik immer noch in Schieflage….

Posted in Ernsthaft on Juli 5, 2008 by monokel

IMG 0029

Ein hoffnungsloser Fall. Es fallen immer mehr Blätter ab. Es geht dem Ende zu. Gibt es eine Helpline für motivationslose Gewächse. Aus die Maus. Nix geht mehr. Wie gesagt, für mich ist die Pflanze eine Fehlkonstruktion:Zu starke und zu laute Pumpe, durch den Kunststoffrost fallen Steine, diese wiederum verstopfen die Pumpe und das gesamte Gefäss ist zu klein geraten, gibt im gesamten ein dickes Minus.