Archive for the Gigantisch Category

Vor dem Eingang zur Hölle….

Posted in Gigantisch with tags , on November 15, 2009 by monokel

Verlassen sind wir doch wie verirrte Kinder im Walde. Wenn Du vor mir stehst und mich ansiehst, was weisst Du von den Schmerzen, die in mir sind und was weiss ich von den Deinen. Und wenn ich mich vor Dir niederwerfen würde und weinen und erzählen, was wüsstest Du mehr von mir als von der Hölle, wenn Dir jemand erzählt, sie ist heiss und fürchterlich. Schon darum sollten wir Menschen vor einander so ehrfürchtig, so nachdenklich, so liebend stehn wie vor dem Eingang zur Hölle.

Aus einem Brief von Franz Kafka an Oskar Pollak 8.11.1903

Frankfurter Rundschau

Posted in Gigantisch with tags , , , on September 17, 2008 by monokel

In der chinesischen Stadt Luzhou (Provinz Sichuan) ist am Freitag ein Sack Reis umgekippt. Wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua unter Berufung auf Parteikreisen berichtete, neigte sich das 20 Kilo Gebinde zunächst fast unmerklich, um dann plump umzukippen. Gefahr für die Bevölkerung bestand nach offiziellen Angaben zu keiner Zeit.“Wir haben schon lange mit einer solchen Situation gerechnet und waren vorbereitet“, sagte der Vizedirektor der Lebensmittelbehörde, Sheng Fui. Zeugen berichteten von einem fast geräuschlosem Ereignis.

Monster in den Startlöchern

Posted in Gigantisch with tags , , , , on September 7, 2008 by monokel


… war gestern in Bregenz auf der Baustelle zur 2.Pfändertunnelröhre. Was für ein Koloss von Betonfräse! Schon imponierend, was da in den nächsten Monaten bewegt wird, um endlich die zweite Röhre fertig zustellen. Wurde auch Zeit.



Hurra !

Posted in Gigantisch on Juli 8, 2008 by monokel

Endlich habe ich wieder Grund zur echten Freude! Denn ich habe heute ein neues Wort frisch reinbekommen. Noch nie gehört, echt markant. Nämlich: Die Verzirpung. Ich verzirpe, du verzirpst, er, sie und es verzirpt, wir verzirpen, sie verzirpen und ihr verzirpt. Auf geht’s zum Verzirpen! Nicht zum Kuscheln aber für Emotion? Hat schon was. Aufgeschnappt habe ich die Verzirpung von einem Arbeitskollegen, der Magenschmerzen hatte und das so erklärte, als ob es ihm im Magen alles verdrehe, quasi verzirpe. Sogar Hans Arnfried Astel kennt das Verzirpen:“Zikadenseife, wäscht mich mit ihrer Gestalt, verzirpt sich für mich. Zikadenseife verzirpt sich an mir,
bis sie zerbricht.“
Was für eine wuchtige Prosa! Keine leisen Sätze!

Rote Haustüren gegen die Vergesslichkeit

Posted in Gigantisch with tags on April 16, 2008 by monokel

Öfter mal was vergessen. Sich nicht oder zu wenig konzentrieren können. Zerstreutheit. Kein Erfolg mehr beim täglichen Sudoku ?

Albert Einstein war für seine Vergesslichkeit berüchtigt. Er konnte sich kaum seine eigene Telefonnummer merken. Manchmal rief er in seinem Institut in Princeton an, um nach seiner eigenen Adresse zu fragen. Nachdem er in seiner Strasse mehrmals sein Haus nicht wiedergefunden hatte, liess man die Haustüre leuchtend rot streichen.

Also meine Haustüre bleibt weiss! Sie ist doch weiss……?

Yes yes, Saturday!

Posted in Gigantisch with tags , , , , , , , on Februar 16, 2008 by monokel

Samstag ist doch d e r Tag in der Woche! Besser als Sonntag und Freitag zusammen. Ich liebe Samstage. Also der Reihe nach:

Weiterlesen

Was für ein Tag !

Posted in Gigantisch with tags , , , , , on Februar 3, 2008 by monokel

Ja wo waren wir den heute ? Wer erratet, wo ich mich am Nachmittag, bei schönstem Sonnenschein inklusive Föhn, rumgetrieben habe? Tips gefällig: Es war nicht in der Schweiz, Österreich oder Deutschland, auch nicht in Italien.

Weiterlesen